Formen und Funktionsweise der Cloud – Technologie


Der Online Speicher – Die Cloud

Die Cloud ist zukunftsweisend und in aller Munde. Es gibt immer mehr Dienstleister, die diese Art der Online – Datenspeicherung anbieten. Einige Unternehmen sind dabei kostenfrei, während andere monatlich ein kleines Entgelt verlangen. Der Cloud Speicher wird immer populärer und immer mehr nutzen die Möglichkeit, ihre Dateien überall online abzurufen. Doch die Cloud schützt nicht nur vor Datenverlust, sie ist auch insgesamt sicherer geworden.  Im Gegensatz zur üblichen lokalen Datenspeicherung, liegt sie bei einer Cloud in professionellen Händen mit doppeltem Backup. Bei deutschen Dienstleistern werden die Daten nach dem deutschen Datenschutzgesetz geschützt und sind mit SSL  verschlüsselt. So sind die Daten gegen Zugriffe von außen geschützt und das Risiko, dass die Dateien in die falschen Hände geraten, halten sich sehr in Grenzen.

Welche Formen der Cloud – Technologie gibt es?

Die Cloud – Technologie gibt es in unterschiedlichen Formen. Welche das sind und worin sich diese unterscheiden, erfahren Sie hier bei uns. Zum einen gibt es die Software-as-a-Service, kurz SaaS, Technologie. Hier bietet das virtuelle Rechenzentrum Speicherkapazitäten und Anwendungsprogramme an, die Sie über einen Browser nutzen können. Sie können die Progamme und die Software nutzen, ohne diese vorher auf dem eigenen Computer installieren zu müssen. So muss sich der Nutzer auch nicht um Lizenzen oder um Softwareupdates kümmern. Eine weitere Form des Cloud – Computings ist die Platform – as – a – Service (PaaS) Technologie. Diese Technologie stellt Programmierumgebungen mit anpassbaren Rechen – und Datenkapazitäten zur Verfügung. So können die Nutzer auf dieser Plattform ihre eigene Software entwickeln. Die letzte Technologie ist die Infrastructure – as – a – Service (IaaS). Hier kann der Nutzer auf Hardware – Ressourcen, wie Rechner, Speicher und Netzte zugreifen. Bei dieser Version mietet man gewissermaßen einen eigenen Server. Doch was kann man sich überhaupt unter einer Cloud vorstellen? Und wie funktioniert der Online – Speicher?

Funktionsweise des Cloud Speichers

Das System der Cloud ist denkbar einfach. Ein Dienstleister stellt seinen Nutzern seine Server in Form eines virtuellen Rechenzentrums zur Verfügung. So kann der Nutzer seine Daten auf einen Server hochladen. Diese werden dann auf verschiedene Server, die der Dienstleister vorgibt,  verteilt. So sind die gespeicherten Dateien je nach Bedarf abrufbar. Der Kunde kann jederzeit und von jedem Ort online seine Speicher – Ressourcen abrufen. Natürlich unter der Voraussetzung, dass man die Zugangsdaten für den Cloud- Anbieter und den Account  hat. Angebot und Nutzung dieser Dienstleistungen erfolgen ausschließlich über technische Schnittstellen, Protokolle und über Webbrowser. Die Spannweite der im Rahmen des Cloud Computings angebotenen Dienstleistungen umfasst das gesamte Spektrum der Informationstechnik und beinhaltet unter anderem Infrastruktur, Plattformen und Software. Überzeugen Sie sich selbst und werden auch Sie Nutzer des Cloud – Computings.

Category: Allgemein, Webwerkzeuge
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.