Tag-Archive for » Framework «

c’t-Sonderheft „Programmieren“ im Handel

Programmierer müssen immer auf dem Laufenden sein, was aktuelle Entwicklungen in der Programmierung von Anwendungen (Programme bzw. Apps) angeht. Eine gute Quelle für Informationen zu aktuellen Trends, neuen Techniken mit Tutorials und Programmier-Projekten ist das gerade erschienene Sonderheft „Programmieren“ der führenden Computerzeitschrift c’t aus dem Hause Heise.

Zu einem der Schwerpunkte des Sonderhefts zählen mobile Apps für Android und iOS, denn viele Android-Entwickler suchen nach Alternativen zu Java wie beispielsweise JetBrains „Kotlin“. Kotlin bringt uns das Heft in einem dreiteiligen Tutorial (Einführung, Testmöglichkeiten und Architektur) näher.

Für Apple-Programmierer gibt es einen Zweiteiler zum Thema Sicherheit, der ihnen zeigt, wie sie sich gegen Angriffe auf ihre Apps wehren können.

In anderen Beiträgen werden komplexe Anwendungen mithilfe von Facebooks JavaScript-Framework React zerlegt und praktische Anwendungsbeispiele für einfache und komplexere Aufgaben unter Python behandelt.

Auch der Frage, wie progressive Web-Apps die Grenzen zwischen responsivem Webdesign und hybriden Apps verwischen könnten, wird in dem Sonderheft nachgegangen.

Ab sofort kann das 9,90 Euro teure Heft „c’t Programmieren 2017“ über den heise Shop vorbestellt werden. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist der Versand bis zum 26. März 2017 versandkostenfrei.

Als digitale Version kostet das Heft nur noch 8,99 Euro; bestellen kann man es über die c’t-App für Android oder iOS sowie im PDF-Format als E-Book. In der nächsten Woche (ab dem 20. März) ist das Sonderheft dann auch im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Microsoft bringt Typescript 2.0 RC

TypeScript2.0Die Betaphase von Microsofts Programmiersprache Typescript 2.0 ist zwar schon zu Ende, aber der Konzern hat noch einen Release Candidate für letzte Tests freigegeben. TypeScript ist eine Obermenge von JavaScript, die inzwischen unter anderem durch das JavaScript-Framework Angular2 eine größere Verbreitung erfahren hat.

Nach dem Release der Betaversion haben die Entwickler nicht nur Bugfixes durchgeführt, sondern auch noch mehrere Neuerungen eingeführt.

So sind nun beispielsweise Platzhalter in den Pfadangaben der Konfigurationsdatei tsconfig.js zulässig, so daß sie sich sowohl in deren exclude- als auch im neuen include-Feld nutzen lassen.

Außer dem kennt TypeScript jetzt auch sogenannte Tagged Unions, die man auch als algebraische Datentypen kennt.

Den Release Candidate kann man via NuGet oder npm beziehen, sich TypeScript 2.0 RC for Visual Studio 2015 herunterladen oder ihn sich in Visual Studio Code installieren.

Javascript-Alternative Dart bringt Version 1.19

dart_google_bannerDie Programmiersprache Dart von Google ist ab sofort in Version 1.19 als Download verfügbar.

Nachdem schon in der Vorgänger-Version  Optimierungen für die Zusammenarbeit mit dem Flutter-Framework zur plattformübergreifenden Entwicklung im Zentrum standenen, gibt es auch in diesem Release eine wichtige Änderung in diesem Bereich.

Dart erlaubt es jetzt unter anderem, ein Komma nach dem letzten Argument einer Liste (Trailing Commas), weil Flutter-Anwendungen häufig sehr lange Argumentlisten haben und es dadurch beim Umordnen leicht zu Fehlern kommen kann.

Es gibt auch mehrere Änderungen im Strong Mode: Aus den Argumenten des Konstruktors leitet Dart beispielsweise nun generische Typen ab und erkennt die Rückgabewerte lokaler Funktionen. Bei-Funktionen und demFuture.then-Konstrukt soll es außerdem Typen nun besser bestimmen können.

Eine komplette Liste der Änderungen finden Sie im Changelog zu Dart 1.19.

Gleich zwei neue Releases von Symfony

Das  PHP-Framework Symfony, dessen Entwicklung vor ca. zehn Jahren im Rahmen der Begeisterung für Ruby on Rails startete, ist jetzt in gleich zwei neuen Releases veröffentlicht worden.

Funktionell sind die beiden Versionen 2.8 und 3.0 komplett gleich. Das Release 3.0 wirft aber zusätzlich auch Altlasten über Bord und wird so einfach schneller.

Wie Ruby baut auch Symfony auf die Model View Controller (MVC)-Architektur. Symfony wurde in PHP 5 geschrieben und wird zurzeit unter der Leitung von Fabien Potencier entwickelt und gepflegt, der jetzt im Blog die Veröffentlichung von Symfony 2.8 und 3.0 ankündigte.

Neue Funktionen in Symfony

Zu den neuen Funktionen der beiden Versionen 2.8 und 3.0 gehören eine neue LDAP-Komponente, die Änderung der Prioritäten von Event-Listenern und auch einige Security-Erweiterungen.

Auch beim Debugging und Profiling hat sich einiges geändert. Die komplette Liste der Änderungen gegenüber Symfony 2.7 finden Sie in dem Blog-Beitrag, mit dem Potencier die Beta-Version von Symfony 2.8 ankündigte. Viele der Neuerungen in Symfony betreffen den Umgang mit Web-Formularen, zu denen es einen zusätzlichen Eintrag gibt.

Die Rückwärtskompatibilität

Das Programmier-Team hat jetzt auch einige der alten Funktionen für überholt erklärt (deprecated). In der Version 3.x wurden viele dieser veralteten Funktionen ausrangiert und dann die Minimalanforderung für PHP dementsprechend auf die Version 5.5.9 angehoben. 

So erreicht man zwar eine bessere Leistung, allerdings müssen die Entwickler ihren Programmcode eventuell noch entsprechend anpassen. Die Version Symfony 2.8 bietet die neuen Funktionen aus 3.0 bei besserer Rückwärtskompatibilität.

Symfony steht unter einer MIT-Lizenz und wird auf GitHub auch im Quellcode zum Download angeboten.

Das Web-Framework Phoenix 1.0 ist da

elixir1.0_201508Gute Nachrichten für Web-Entwickler: Das in der modernen Programmiersprache Elixir geschriebene Open Source-Webframework Phoenix wurde gerade in der stabilen Version 1.0 veröffentlicht und für den Produktivbetrieb freigegeben.

Phoenix ist ein  besonders für die Entwicklung hochverfügbarer und performanter APIs, HTML5-Apps und Netzwerkservices geeignetes Framework. Nach fast zwei Jahren Entwicklung ist das Framework jetzt in seiner finalen Version 1.0 erschienen. Die runde Versionsnummer soll verdeutlichen, dass Phoenix inzwischen stabil ist und sich für Produktivszenarien eignet.

Phoenix implementiert das serverseitige MVC-Entwurfsmuster (Model View Controller) und soll damit den Programmierern helfen, echtzeitfähige und skalierbare Webanwendungen einfach zu erstellen. Elixir ist eine funktionale Sprache, die auf der Erlang Virtual Machine läuft und sich insbesondere durch Fehlertoleranz und Skalierbarkeit auszeichnet.

Das JavaScript-Framework Node.js 0.12 ist veröffentlicht

Node.js.0.12Seit dem letzten Wochenende ist das von vielen Programmierern sehnsüchtig erwartete neue Release 0.12.0 des JavaScript-Frameworks zur Entwicklung serverseitiger Programme verfügbar. Fast zwei Jahre mussten die Entwickler, die Node.js nutzen, auf das Release warten – und so mancher ist auch schon abgesprungen.

Im Dezember 2014 kam es schon zur Abspaltung des Forks io.js. Dessen Entwickler haben relativ schnell eine erste Version veröffentlicht und den dafür vorgesehenen Termin auch eingehalten. Seit letzter Woche ist sogar schon ein Folgerelease von io.js da. 

Weitere Details dazu finden sie bei Heise.

Microsoft-Framework .NET wird komplett Open Source

DotNetFoundationEs war höchste Zeit für Microsoft, seine Entwicklungsumgebung .NET als quelloffene Software zur Verfügung zu stellen. Jetzt hat der Softwareriese den Schritt komplett vollzogen. .NET soll in Zukunft nicht nur Windows, sondern auch Linux und Mac OS unterstützen.

Ein Teil des .Net-Environments wie ASP.Net, der Compiler „Roslyn“, Visual Basic und C# waren schon nach der entsprechenden Ankündigung im April dieses Jahres unter dem Dach der extra dafür gegründeten .NET-Foundation zu Open Source geworden.

Jetzt kommen die Runtime CLR, der Just-in-time-Compiler, der Garbage Collector und die Basisklassenbibliotheken dazu.

Die Arbeiten an der neuen Open-Source-Initiative sowie die Portierung haben bereits begonnen. Allerdings wird es laut Microsoft noch einige Monate dauern, bis mit Ergebnissen zu rechnen ist.

Framework Django: Zu lange Passwörter wirken wie DoS-Angriffe

django2Böswillige Angreifer können nach einem Bericht von Heise die Authentifizierung des freien Webentwicklungs-Frameworks Django mit der Eingabe extrem langer Passwörter außer Gefecht setzen.

Der Grund für diese DoS-Schwachstelle (Denial of Service) liegt in dere django.contrib.auth-Funktion, die die Länge der zu überprüfenden Passwörter bei der Authentifizierung nicht einschränkt.

Drei Updates Django (1.4.8, 1.5.4 und 1.6 beta 4) beseitigen das Problem. Sie können auf der Internetseite des Django-Projekts heruntergeladen werden.

PHP-Framework Symfony 2.1 ist verfügbar

Wer Webseiten mit PHP erstellt, kennt sicher schon das PHP-Framework Symfonie. Mehrere Tausend Änderungen finden sich in der neuen Version 2.1 des quelloffenen PHP-Frameworks. Auch die Dokumentation und einige Tausend Unit-Tests sind hinzugekommen. Für eine so große Überarbeitung  ist die Kompatibilität zur Vorversion sehr gut geblieben.

Neu ist der Composer, mit dem man einfach und schnell neue Projekte einrichten kann und der auch fast alle Abhängigkeiten berücksichtigt. Auch das Formularmodul und der Swiftmailer wurden überarbeitet und beide sind merklich schneller geworden.

Das Symphony 2.1-Framework kann auf der Github-Projektseite als Tart- oder Zip-Archiv heruntergeladen werden. Auch einzelne Komponenten von Symfonie lassen sich dort einzeln herunterladen.

IDE für PHP: Eclipse PDT

Eigentlich reicht ein einfacher Editor aus, um PHP-Anwendungen zu erstellen. Das ist aber nicht besonders effizient und bietet dem Entwickler keine spezifische Unterstützung. Je  umfangreicher ein Projekt ist, umso interessanter wird der Einsatz einer IDE (Integrated Development Environment / Integrierte Entwicklungsumgebung) für PHP.

Neben den kommerziellen IDEs, für die man bezahlen muss, gibt es auch sehr gute Frameworks, die man hier einsetzen kann. Eines davon ist Eclipse, das ursprünglich für die Entwicklung von Java-Programmen in Java geschrieben wurde. Das Konzept ist sehr offen und die Akzeptanz der Entwickler führte zur Unterstützung vieler Programmiersprachen über Plugins. Die PHP Development Tools (PDT) eröffenen die Möglichkeit des ausgereiften Eclipse-Frameworks auch für PHP-Programmierer wie zum Beispiel kontextsensitive Editoren mit Syntaxhervorhebung, Codefaltung und Code-Vervollständigung.

Das freie Eclipse PDT-Framework können Sie bei Eclipse kostenlos downloaden.

Category: Allgemein  Tags: , ,  Comments off