Tag-Archive for » objektorientiert «

Java-Ersatz Kotlin 1.0 veröffentlicht

KotlinJavaEine gute Nachricht für Webschaffende mit Java-Schwerpunkt:

Nur gut eine Woche nach dem Erscheinen des Release Candidate ist jetzt die Version 1.0 der Programmiersprache Kotlin erschienen.

Version 1.0 sagt ja aus, dass die Kotlin-Entwickler bei JetBrains davon ausgehen, dass spätestens jetzt nichts mehr dagegen spreche, Kotlin auch in Produktivszenarien zu nutzen.

Die JVM-Sprache (Java Virtual Machine) ist inzwischen schon seit mehr als fünf Jahren in der Entwicklung und soll sich gegenüber Java insbesondere durch ihre gute Performance, die Sicherheit und ihre ausdrucksstarke und sehr gut lesbare Syntax auszeichnen.

Kotlin ist objektorientiert, statisch typisiert und mit Java kompatibel, wodurch der Kotlin-Compiler Java-Bytecode ausgeben beziehungsweise Java Kotlin-Code erzeugen und auch Java-Code aufrufen kann.

Den Markt auftrebender JVM-Sprachen teilt sich Kotlin unter anderem mit Scala, Clojure und Ceylon – sie alle sind Open Source.

Google’s neue Programmiersprache Go ist fertig

Gut zwei Jahre nach der ersten Vorstellung hat Google jetzt mit der Version 1.0 seiner neuen Programmiersprache Go die erste stabile Version veröffentlicht. Die Sprache ist ein C-Ableger mit Multiprozessor-Unterstützung und ist daher besonders gut für die Systemprogrammierung geeignet.

Das Besondere an Go ist ein neuer objektorientierter Ansatz, bei dem komplett auf Klassen verzichtet wird. Es gibt auch keine While- oder Do-Schleifen.

Unter golang.org findet der Interessierte eine gute Dokumentation und diverse Tutorials, die den Einstieg in Go erleichtern. Sehr interessant ist auch das Tool „go fix“, dass die Kompilierungsdaten direkt aus dem Quellcode liest, so dass Make-Files nicht mehr nötig sind.

PHP und MySQL per mysqli

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten für den PHP-Programmierer, auf MySQL-Datenbanken zuzugreifen. Das sind mysql, mysqli und PDO. Üblich ist die Verwendung von mysql, denn damit bleibt man kompatibel zu 4er Versionen von PHP. PDO ist ja auch schon länger bekannt und nicht datenbankspezifisch, hat sich aber unter Entwicklern kaum verbreitet.

Hier geht es um die objektorientierte mysqli-Schnittstelle, die eine elegante Programmierung und die Unterstützung von Prepared Statements bietet. Was ist also anders? Dazu ein typisches Beispiel:

// Verbindung instanziieren
$mysqli = new mysqli(„localhost“,“Benutzer“,“Passwort“,“Datenbankname“)
// Verbindung testen
if (mysqli_connect_errno()) {
echo „Keine Verbindung!“.mysqli_connect_error();
exit();
}
// Zeichensatz einstellen
$mysqli->set_charset(„utf8“);

… weiterer Programmcode …

// Verbindung trennen
$mysqli->close();

Category: MySQL, PHP  Tags: , , ,  Comments off