Tag-Archive for » Upgrade «

CorelDraw 2017 macht aus Skizzen Bézier-Kurven

Die Kreativen nennen es einen großen Durchbruch: Die neue CorelDraw Graphics Suite 2017, die erstmals mit dem Zusatz 2017 statt einer Versionsnummer erscheint und aus den Programmen CorelDraw, Photo-Paint, Font Manager, PowerTrace, Website Creator, Connect und Capture besteht, kann jetzt aus groben Skizzen saubere Bézier-Kurven erzeugen.

Statt wie bisher die Kurven durch Setzen von Punkten mit einer wenig präzisen Maus erzeugen zu müssen, können CorelDraw-Nutzer  jetzt mit dem Teilprogramm LiveSketch auf natürliche Weise Vektorgrafiken zeichnen können, ohne anachronistisch nach digitaler Arbeitsweise Unmengen von einzelnen Kurvenpunkte setzen zu müssen.

Aus Handskizzen eines Wacom-Tablets erzeugt LiveSketch jetzt selbstständig Bézier-Kurven. Der Anwender bestimmt dabei, nach wie vielen Sekunden CorelDraw die Zeichnung vektorisieren soll.

Bis dahin kann er dann mehrere Ansätze für seine perfekte Kurve durchgehen, die Kurve aus mehreren Teilstrichen zusammensetzen lassen oder aber aus verschiedenen Linien eine Mittellinie generieren zu lassen.

Bei Wacom-Stiften unterstützt CorelDraw außer dem Druck jetzt auch Neigung, Rotation und Orientierung. Die gezeichneten Kurven lassen sich auch noch nachträglich editieren, wobei Stift-Eigenschaften wie Neigung und Druck erhalten bleiben.

In dem Paket CorelDraw Graphics Suite 2017 sind neben den schon weiter oben genannten Programmen auch noch der Bildskalierer PhotoZoom Pro 4 und Materialien wie 10.000 Clip-Arts, 2000 hochauflösende Bilder und 1000 Schriften enthalten.

Die Vollversion der Suite ist ab sofort bei Corel zu haben und kostet wie schon die Vorversion 700 Euro. Die Preise für Upgrades beginnen bei 350 Euro. Ein Abo kostet bei einer Laufzeit von einem Jahr 20 Euro pro Monat.

Supportende für Internet Explorer 8-10

ie10Ab nächsten Dienstag bringt Microsoft für seine Altlasten-Browser Internet Explorer 8, 9 und 10 keine Sicherheitsupdates mehr heraus. Das hatte der Konzern aus Redmond schon im Jahr 2014 angekündigt und die Benutzer zum Update aufgefordert.

Aus diesem Grund wird es für die Benutzer Zeit, sich jetzt um Alternativen zu kümmern.

Um festzustellen, welche Version man auf seinem Rechner installiert hat, startet man den Browser, klickt dann auf das Zahnrad-Symbol in der Ecke des Explorer-Fensters und den Menüpunkt „Über Internet Explorer“ aus. In ganz alten Versionen muss man stattdessen den Untermenüpunkt „Info“ über den Menüpunkt „Hilfe“ anwählen.

Den Upgrade auf eine aktuelle Version des Microsoft-Browsers kann man anstoßen, indem man auf die Systemsteuerung klickt und dort im Bereich „Windows Update“ die Schaltfläche „Nach Updates suchen“ anklickt.

Corel bringt PaintShop Pro X5

Die neue Version des Bildbearbeitungsprogramms PaintShop Pro X5 von Corel wurde gerade veröffentlicht. Verbessert wurden Ebenenstile, Pinsel und die HDR-Werkzeugpalette. Neu im Programm sin “Sofortige Effekte”, ein Verlaufsfilter und ein “Retro-Lab”, mit dem man Filmen einen alten Look verpasssenkann.

PaintShop Pro X5 hat aber auch Social-Media-Funktionalitäten. Per Gesichtserkennung mit der Funktion “Leute” lassen sich Fotos nach den abgebildeten Personen gruppieren und gesammelt auf Sozialen Netzwerken wie Facebook veröffentlichen.

Die deutsche Standard-Version kostet 69,99 €, das Upgrade von PaintShop Pro X3 oder höher 49,99 €. Die umfangreichere Ultimate-Edition kostet 89,99 € und als Upgrade 69,99 €.