Klassen

/Tag:Klassen

Scriptsprache Ruby 2.5.0 verfügbar

Traditionell erscheinen größere neue Releases des Ruby-Projekts zwischen den Jahren. Und rechtzeitig vor dem gerade gelaufenen Jahreswechsel haben die Entwickler mit Ruby 2.5.0 die erste stabile Version in der 2.5er-Serie der Sprache vorgestellt. Außer Performance-Verbesserungen bringt die neue Version der Skriptsprache auch einige neue Features mit. Dazu gehört unter anderem zum Beispiel die Unterstützung für Codeverzweigungs- und Methodenanalysen, um Entwicklern mehr Überblick der Testabdeckung ihrer Programme zu bringen. Das erweitert die Ergebnisse einer Testsuite um Informationen zu den logischen Zweigen in dem Code, die ausgeführt wurden und zeigt auch die dabei ausgeführten Methoden. Entfernt haben die Entwickler aus ihrer Sicht unnötigen Ballast, wie zum Beispiel den trace-Befehl, der für die Unterstützung der TracePoint-API nötig war. Da die API jedoch so gut wie gar nicht genutzt wurde, hat das Entwickler-Team sämtliche trace-Befehle aus dem Bytecode (instruction sequences) entfernt und durch dynamische Hook Points ersetzt. Das soll zusammen mit einigen weiteren optimierten Methoden zu einer [...]

By | 2018-01-27T21:12:47+00:00 Januar 4th, 2018|Coding, Webwerkzeuge|Kommentare deaktiviert für Scriptsprache Ruby 2.5.0 verfügbar

Weniger Klassen machen HTML- und CSS-Dateien übersichtlich

Wer ein kleines Projekt mit CSS beginnt, legt häufig Klassen an, wie er sie gerade braucht. Da findet man dann in der CSS-Datei solche Konstrukte: .h1rot { color=#933 usw. } .h2rot { color=#933 usw. } .prot{ color=#339 usw. } Und es werden immer mehr Klassen, die die HTML-Datei immer unübersichtlicher machen: <div>                <h1 class="h1rot">Überschrift 1</h1>                <h2 class="h2rot">Überschrift 2</h2>                <p class="prot">                                Hier steht der Inhalt                </p> </div>   Dagegen kann man etwas tun. Mit einem gut geschriebenen CSS kann man sich viele Klassen sparen: .rot p { color=#933 usw. } .rot h1 { color=#933 usw. } .rot h2 { color=#933 usw. } In diesem Beispiel wird nur eine Klasse, nämlich rot, benutzt und die unterschiedlichen Kindelemente wie p, h1 oder h2 werden über ihre Elternelemente erreicht. Der HTML-Code sieht dann so wesentlich übersichtlicher aus: <div class="rot">                <h1>Überschrift 1</h1>                <h2>Überschrift 2</h2>                <p>                                Hier steht der [...]

By | 2011-08-11T08:50:52+00:00 August 11th, 2011|HTML|Kommentare deaktiviert für Weniger Klassen machen HTML- und CSS-Dateien übersichtlich