Cloud

/Tag:Cloud

Microsofts SQL Server 2016 ist verfügbar

Microsoft hat seine Datenbanklösung SQL Server 2016 wie angekündigt allgemein verfügbar gemacht. Mehr als ein Jahr lang war sie schon als öffentliche Vorschauversion nutzbar gewesen. Die elfte Auflage der Microsoft-Datenbank bringt das wohl umfassendste Update in der Geschichte dieser Software. In SQL-Server 2016 gibt es unter anderem neue Funktionen im Bereich relationaler Datenspeicherung, Business Intelligence und Information Management. Erstmals wurden auch komplexere Analytics-Funktionen direkt in die Datenbank integriert. Auf diese Weise gleicht Microsoft auch den Funktionsumfang wieder an den des Cloud-Ablegers Azure SQL Database an. Mit Stretch Database besteht jetzt sogar die Möglichkeit, lokale SQL-Server-Datenbanken mit solchen in Azure zu einer Hybridlösung zusammenzuführen. Weitere Details zu Microsofts SQL Server 2016 finden Sie auch bei ZDNet.

By | 2016-06-02T09:45:23+00:00 Juni 2nd, 2016|Allgemein, Webwerkzeuge|Kommentare deaktiviert für Microsofts SQL Server 2016 ist verfügbar

Google schaltet 5 APIs ab

Wer eine dieser fünf APIs zur Video- und Bildersuche von Google benutzt, muß seine Funktionen jetzt von dem Javascript-Interface auf die Custom Search API umstellen: Google Patent Search API Google News Search API Google Blog Search API Google Video Search API Google Image Search API Das Abschalten dieser APIs kündigte Vijay Subramani, Technical Program Manger der Google Cloud Platform, auf dem Entwickler-Blog des Unternehmens für den 15. Februar an.

By | 2016-01-18T11:40:49+00:00 Januar 18th, 2016|Allgemein, Bildbearbeitung, Javascript|Kommentare deaktiviert für Google schaltet 5 APIs ab

Ohne Programmierkenntnisse PowerApps erstellen

Im Rahmen seiner Convergence EMEA Conference hat Microsoft geradeseinen neuen Cloud-Service PowerApps vorgestellt. Mit PowerApps  erhalten Unternehmen ein Werkzeug zur Erstellung einfacher mobiler Apps und Web-basierter Geschäftsanwendungen, die auf allen Smartphones und Tablets laufen. Zur Nutzung des Cloud-Service sollen keine Programmierkenntnisse nötig sein. PowerApps kombiniert ein Cloud-Backend mit einfach zu bedienenden Werkzeugen, mit denen man die gewünschten Apps mittels vorkonfigurierter Templates mit Drag-and-drop zusammenstellen kann. Auf der Internetseite von PowerApps hält Microsoft ein (Video-)Tutorial zum Abruf bereit, das ein einfaches Beispiel zur Erstellung einer App auf Basis von bei Dropbox gespeicherten Daten zeigt. Da die PowerApps Browser-basiert sind, kann man sie auf nahezu allen wichtigen Mobilplattformen von iOS über Android bis Windows 10 nutzen.

By | 2015-12-01T23:06:01+00:00 Dezember 1st, 2015|Allgemein, Webwerkzeuge|Kommentare deaktiviert für Ohne Programmierkenntnisse PowerApps erstellen

Javascript-Konferenz enterJS in Darmstadt

Nach der zum ersten Mal im letzten Jahr in Köln abgehaltenen Konferenz für Javascript enterJS 2014 wird die Folgeveranstaltung in diesem Jahr vom 17. Bis zum 19. Juni im Darmstadtium in Darmstatt abgehalten. Wie von den letztjährigen Teilnehmern gewünscht, beginnt es gleich am 17. Jun mit einem Workshop-Tag, an dem für interessierte Entwickler Gelegenheit besteht, sich anhand praktischer Beispiele und Übungen intensiv mit den angesagten Themen aus dem JavaScript-Umfeld praktisch zu befassen. Angeboten werden diesmal die Schwerpunkte "JavaScript für Java- und C#-Entwickler", "Testgetriebene Entwicklung mit AngularJS", "Node.js, io.js und Co.: Entwickeln für die Cloud", "Eventgetriebene Programmierung und Architektur" und "Der Docker-Basis-Workshop". Am 18. und 19. Juni läuft dann die eigentliche Konferenz mit knapp 40 Vorträgen zu verschiedenen Themen. Das Programm der enterJS 2015 ist nun online verfügbar und die Registrierung ist eröffnet.

By | 2015-02-23T15:06:55+00:00 Februar 23rd, 2015|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Javascript-Konferenz enterJS in Darmstadt

Google kauft Stackdriver und HP investiert in Cloud-Portfolio

Die Bedeutung von Cloud Computing steigt immer weiter an, weil es im Vergleich zu herkömmlichen Systemen kostensparender ist. Auch Hardware und Software kann reduziert werden. Das Unternehmen Stackdriver aus Boston ist ein Anbieter für Monitoring-Dienste, die durch die Cloud ermöglicht werden. Hierdurch können externe Services überwacht werden. Stackdriver hat sich im Einzelnen auf Amazon Web Services, Google Cloud Engine und Rackspace Cloud Services konzentriert. Der Sinn, der hinter diesem Service steht, ist dass User nicht mehr auf Anwendungen warten müssen, sondern Schwachstellen rascher aufspüren und beheben können. Durch diese Dienstleistung hebt sich Stackdriver von seinen Konkurrenten ab. Nun hat Google Stackdriver übernommen. Das Unternehmen aus Boston hatte die Firma erst vor 2 Jahren gegründet. Bevor Google die Firma Stackdriver übernommen hatte, gab es noch eine Finanzierung über 15 Millionen Dollar für das Bostoner Unternehmen. Über genaue Details zum Ablauf der Übernahme gibt es keine genauen Informationen. Die Dienstleistungen, die [...]

By | 2014-05-12T14:29:50+00:00 Mai 10th, 2014|Allgemein|1 Comment

Update des freien Office-Pakets LibreOffice 4.1.2

Freie Officepakete werden immer wichtiger, seit Microsoft seine Software nur noch gegen monatliches Entgelt unters Volk bringen will – frei nach dem Motto: Warum nur einmal kassieren, wenn es auch monatlich geht. Natürlich geht das alles nur noch über die Microsoft Cloud. So können Sie sicher sein, dass die geheimen Konstruktionsunterlagen Ihrer Firma oder Ihr Angebot für ein internationales Projekt schon beim Abspeichern, genau genommen sogar schon beim Tippen von NSA und BND mitgelesen werden. Weltfremder als ein Benutzer, der nicht für jedermanns Augen bestimmte Dokumente in einer Cloud in den USA ablegt, ist höchstens einer, der gegen monatliches Entgelt einen Tresor bei den Panzerknackern mietet… Rechtliche Probleme sind dabei in “Muttis Neuland” kaum zu erwarten. Denn für eine kleine Parteispende schaffen unsere käuflichen Politiker doch gerne die notwendigen “Rahmenbedingungen” auf allen Ebenen. Aber die Menschen haben offensichtlich gelernt, denn freie Programme wie Open Office oder LibreOffice werden immer beliebter [...]

By | 2013-10-05T21:27:13+00:00 Oktober 5th, 2013|Allgemein, Bildbearbeitung, HTML|Kommentare deaktiviert für Update des freien Office-Pakets LibreOffice 4.1.2

Googles App Engine unterstützt jetzt auch PHP

Nach einem Bericht von Heise unterstützt Googles App Engine neben Python, Java und Go jetzt auch PHP als weitere Programmiersprache. PHP ist eine der beliebtesten Programmiersprachen, die für nahezu alles vom kleinsten Webformular bis hin zur großen Unternehmenslösung geeignet ist. Wie bei den bisher unterstützten Programmiersprachen der Plattform bietet Google die Entwicklung und den Betrieb von PHP-Anwendungen zunächst nur einem begrenzten Kreis an. Die Anwender des Cloud-Angebots erhalten nach der Registrierung Zugriff auf das Software Development Kit (SDK. Der neue PHP-Service ist auf die sonstigen Komponenten der Cloud-Plattform abgestimmt, zum Beispiel mit dem mit MySQL 5.x kompatiblen Datenbankservice Google Cloud SQL oder mit Google Cloud Storage. Viele App-Engine-APIs sind nun auch in PHP-Anwendungen nutzbar, beispielsweise Memcache, Task Queues für asynchrone Prozesse, Users API und Mail API. Das funktioniert auch mit Features wie SSL-Unterstützung, Page Speed Service und Versionierungsoptionen.

By | 2013-05-17T09:16:45+00:00 Mai 17th, 2013|Allgemein, Webwerkzeuge|1 Comment

Cloudspeicherdienst Box als Konkurrenz für Dropbox & Co.

In modernen Internet-Projekten sind heute schon vermehrt Anbindungen an Daten aus einer Cloud zu realisieren. Und hier ist die Auswahl wieder etwas größer geworden: Der US-amerikanische Cloudspeicherdienst Box macht den Etablierten von Amazon bis Dropbox jetzt Konkurrenz in Europa. Nach einem aktuellen Bericht der New York Times will der Cloudspeicherdienst noch im laufenden Jahr sowohl in München als auch in Paris Filialen mit 100 Mitarbeitern der Bereiche Marketing und Produktentwicklung aufmachen. Während Dropbox auf S3-Cloudspeicher von Konkurrent Amazon aufbaut, hostet Box seinen Dienst selbst in 10 verschiedenen Rechenzentren. Nach eigenen Angaben nutzen  aktuell  150.000 Geschäftskunden und mehr als 10 Millionen Privatkunden den Speicherdienst Box. Das Geschäftsmodell gleicht dem der Wettbewerber wie ein Ei dem anderen: Für Neueinsteiger gibt es 5 GByte Speicherplatz kostenlos.

By | 2013-04-03T18:14:00+00:00 April 3rd, 2013|Allgemein, Webwerkzeuge|Kommentare deaktiviert für Cloudspeicherdienst Box als Konkurrenz für Dropbox & Co.

Webbasierter Cloud-Editor ACE 0.2.0 mit neuen Sprachen

ACE ist ein webbasierter Programmeditor mit einem Funktionsumfang, der einem normalen Editor schon ziemlich nahe kommt. Es ist ein Nachfolge-Projekt von Mozilla Bespin. Die neue Version 0.2.0 bringt eine vertikal oder horizontal geteilte Ansicht des Editors, Code-Folding und einen Syntax-Check während der Eingabe. An Sprachen werden aktuell PHP, Java, Javascript, Ruby, C++, Python, HTML und CSS unterstützt. In Arbeit ist die Sprachunterstützung für Scala, C#, Perl, Groovy und JSON. Der Cloud-Editor ACE ist komplett in JavaScript geschrieben. Weitere Informationen und einen Download-Link findet man auf der ACE-Homepage.

By | 2011-10-10T08:25:02+00:00 Oktober 10th, 2011|HTML, Javascript, PHP|Kommentare deaktiviert für Webbasierter Cloud-Editor ACE 0.2.0 mit neuen Sprachen

Zend Studio 8.0 veröffentlicht

Die führende PHP-Entwicklungsumgebung hat einen weiteren Entwicklungssprung auf Version 8.0 gemacht. In der neuen Version koppelt sich die DIE an VMware Workstation, so dass die Entwickler ihr Projekt direkt in einem Abbild der Produktionsumgebung testen können. Für Navigation, Codierung und Fehlersuche stehen den Benutzern in Zend Studio 8.0 neue Funktionen zur Verfügung. Dazu gehört auch eine auf Vorlagen basierende Inhaltsunterstützung. Das Programm erleichtert Lösungen, die in einer Cloud laufen sollen, und auch Javascript lässt sich deutlich einfacher nutzen als in der Vorversion. Auch das Syntax-Highlighting ist neu und wurde an die Standards von Eclipse angepasst. Darüber hinaus gab es natürlich auch viele Bugfixes in dem runden Release, und die Ablaufgeschwindigkeit wurde weiter verbessert.

By | 2011-01-20T10:04:33+00:00 Januar 20th, 2011|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Zend Studio 8.0 veröffentlicht