Ende Januar 2021 hatte die Mozilla-Tochter MZLA Technologies die Version 78.7.0 ihres Mailprogramms Thunderbird veröffentlicht. Jetzt bringt der Hersteller weitere Verbesserungen für den Mailer.

Das letzte Update beseitigte vor allem Programmfehler, während die neue Version 78.8.0 auch vier gefährliche Sicherheitslücken schließt. Deshalb sollten Sie die neue Version auch umgehend installieren:

Das können Sie entweder über die integrierte Update-Funktion des Mailers oder einfach einen der folgenden Downloads für Windows, macOS oder Linux. So ersetzen Sie die alte Programmversion, wobei Ihre Daten erhalten bleiben.

Vier Sicherheitslücken geschlossen

Drei der vier mit Thunderbird 78.8.0 geschlossenen Sicherheitlücken stuft der Hersteller in die zweithöchsten Risikostufe “hoch” ein. Dies bedeutet, dass Angreifer die Schwachstellen in Thunderbird 78.7.0 wochenlang ausnutzen konnten, um über offene  Browserfenster vertrauliche Daten des Nutzers abzugreifen oder sogar Schadcode einzuschleusen.

Auch Fehler bei der Speichersicherheit wurden behoben, die sich zur Ausführung von Progammcode missbrauchen ließen. Berichte, die an den Hersteller versandt werden, konnten über Zugriffsverletzungen Adressen beinhalten, die Rückschlüsse auf persönliche Daten gestatteten.

Auch sieben Fehler beseitigt

Das Update beseitigt auch sieben Fehler in dem Programm. Der Import von Adressbüchern im CSV-Format soll nun nicht mehr zu Fehlermeldungen führen, und auch die Darstellungsprobleme beim Dark Mode und bei verschiedenen Oberflächen-Widgets sollen beseitigtz sein. Eine vollständigen Auflistung der Änderungen finden Sie in den Release Notes zu Thunderbird 78.8.0.